Was muss mit? - Stützstrümpfe

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

Vielen Passagieren schwellen auf Langstreckenflügen die Beine und Füße an - manchmal so schlimm, dass sie mit bleischweren Beinen aussteigen oder sogar Schwierigkeiten haben, ihre Schuhe wieder anzuziehen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann im schlimmsten Fall zu einer Reisethrombose führen.tl_files/images/Strumpf.JPG

Zur Vorbeugung habe ich mir schon vor Jahren angewöhnt, auf jedem Langstreckenflug Stützstrümpfe zu tragen. Viele finden das peinlich, weil Stützstrümpfen ein Omaimage anhaftet. Dabei sind Stützstrümpfe mit bloßem Auge gar nicht von anderen Strümpfen zu unterscheiden.

Es gibt sie als Strumpfhosen, halterlose Strümpfe und Kniestrümpfe (die auch von Herren problemlos getragen werden können), klassisch in Schwarz oder Hautfarben, modischere Versionen in Knallfarben und natürlich die weißen Strümpfe, die man aus dem Krankenhaus kennt.

Stützstrümpfe kann man in Apotheken oder Sanitätshäusern kaufen. Standardgrößen sind meist vorrätig oder können bis zum nächsten Tag bestellt werden. Wer Sondergrößen benötigt oder lieber Maßgefertigtes trägt, kann sich auch Stützstrümpfe anmessen lassen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben