Veganes Frühstück im Hotel

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

tl_files/images/breakfast2.JPGFrühstücksbüfetts in Hotels sind meist problematisch. Entweder isst man zu viel (da das Frühstück im Übernachtungspreis inbegriffen ist und man sich so viel nehmen darf wie man möchte) oder das Falsche (einfach weil es da ist). Wer spezielle Bedürfnisse hat, findet am Frühstücksbüfett auch oft nicht das, was er essen möchte. Wie kann man beispielsweise das Hotelfrühstück vegan umgestalten?tl_files/images/breakfast1.JPG

Obwohl vegane Ernährung auf dem Vormarsch ist, bieten viele Hotels beim Frühstück Butter an, aber keine Margarine, Kuhmilch, aber keine Soja- oder Mandelmilch. Manchmal sind Margarine und Sojamilch auf Nachfrage erhältlich. Am einfachsten ist es aber, wenn man einige Grundnahrungsmittel selbst mitbringt. So kann man zum Beispiel das Hotelfrühstück mit Sojamilch, Trockenobst (passt gut zu den meisten Cerealien) und Erdnussbutter oder Mandelmus aufwerten und den eigenen Bedürfnissen anpassen. 

Mit dieser Methode stellt man dann den Gegensatz zu den Hotelgästen dar, die das Büffet plündern und schon beim Frühstück ihr gesamtes Mittagessen vorbereiten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben