Sonnenschutz für empfindliche Haut

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

tl_files/images/Sonnencreme.JPGNicht nur wer sehr hellhäutig ist, sollte täglich Sonnenschutz tragen. Auch wer sehr empfindliche Haut hat und unter Hautproblemen wie Rosacea oder Hyperpigmentierung leidet, sollte eine gute Sonnencreme in sein tägliches Hautpflegeritual einbauen. Doch gerade empfindliche Haut reagiert oft auf Sonnencremes mit Unverträglichkeitsreaktionen, was die Suche nach geeignetem Sonnenschutz recht kompliziert gestaltet.

Bei Sonnencremes unterscheidet man im Wesentlichen zwischen physikalischem Sonnenschutz, durch Wirkstoffe wie Titandioxid und Zinkdioxid, und chemischem Sonnenschutz. Hautärzte empfehlen für empfindliche Haut in der Regel physikalischen Sonnenschutz, doch auch Titandioxid und Zinkdioxid können allergische Reaktionen auslösen.tl_files/images/pouch2.JPG

Wer unter hypersenisbler Haut leidet, muss bei der Suche nach der passenden Sonnencreme oft die langwierige und - manchmal auch recht kostspielige - Trial-and-Error-Methode anwenden. Generell lohnt es sich jedoch, sich auf Pflegelinien zu konzentrieren, die von Dermatologen entwickelt wurden, wie Zelens - die Marke des in London praktizierenden Hautkrebsspezialisten Dr. Marko Lens.

Zelens' Daily Defence-Sonnencreme enthält sehr hochwertigen chemischen Sonnenschutz, der durch eine neuartige Mikrokapseltechnologie keinen direkten Kontakt mit der Haut hat, sondern einen Film über der obersten Hautschicht bildet - was eine allergische Reaktion unwahrscheinlich macht. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben