Sonnenbrilleninspiration: Jackie O.

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

tl_files/images/jackie_o_1.JPGAls Inspirationsquelle für die Auswahl schicker, übergroßer Sonnenbrillen dienen immer noch Stilikonen wie Jackie Kennedy Onassis und Audrey Hepburn (in Filmen wie "Frühstück bei Tiffany" und "Charade"). So viele Sonnenbrillenstile es auch geben mag, die übergroßen, mondänen Brillen kommen nie außer Mode. Wer eine Sonnenbrille à la Jackie O. sucht, wird schnell fündig, denn viele Hersteller haben ihre Designs sogar nach der berühmten Sonnenbrillenträgerin benannt.

Ray Bans Jackie-Ohh-Serie zum Beispiel ahmt den Stil der früheren First Lady nach. Die Original-Jackie-Ohh-Brille ist etwas länglicher und eckiger als die Sonnenbrillen, die Jackie Kennedy Onassis tatsächlich getragen hat - und eignet sich damit für alle, die eine etwas dezentere Brille suchen oder die sich erst einmal an den Oversize-Look herantasten möchten.tl_files/images/jackie_o_2.JPG

Die größere Jackie Ohh II entspricht ziemlich genau dem Stil, den man auf zahlreichen Fotos von Jackie Kennedy Onassis bewundern kann. Die Sonnenbrille hat einen kräftigen Acetat-Rahmen. Das Brillengestell ist sowohl in matten als auch in glänzenden Versionen erhältlich. Viele verschiedene Farben stehen zur Auswahl von klassischem Schwarz und Braun über Schildpattoptik bis zu extravaganten Farben wie Rot oder Grün.

Die Jackie Ohh III hat einen schlankeren Rahmen, aber extragroße Gläser für einen besonders dramatischen Effekt im Stil der Swinging Sixities und einen glamourösen Jet-Set-Look.

Zurück

Einen Kommentar schreiben