Landkarte und Globus als Dekoelement

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

tl_files/images/globus1.JPGBei passionierten Reisenden schlägt sich das Fernweh meist auch in der Inneneinrichtung nieder. Reisesouvenirs stehen auf Regalen und Kommoden oder hängen an den Wänden (ich habe zum Beispiel vor Jahren zahlreiche Kunstwerke aus Kamerun mitgebracht, die noch immer meine Wände zieren). Besonders gut eignen sich auch Landkarte und Globus als Dekoelemente, dann kann man nebenher auch gleich noch die nächste Reise planen.

tl_files/images/landkarte-deko.JPGEine Landkarte kann - gerahmt oder ungerahmt - einen Kunstdruck ersetzen. Mit ihren dezenten Farben passen Land- oder Straßenkarten in nahezu jedes Zimmer. Im Gegensatz zu auffälligen Kunstwerken ist es auch eher unwahrscheinlich, dass man sich irgendwann an den Karten satt sieht. Sie eignen sich vor allem für hohe weiße Wände, für die man ein großflächiges Bild sucht. Landkarten sind auch ein guter Kompromiss, wenn reisefreudige Pärchen zusammenziehen, die einen sehr unterschiedlichen Kunstgeschmack haben.tl_files/images/globus2.JPG

Ein Globus macht sich gut auf einem Sideboard oder auch auf dem Schreibtisch (für Tagträume von Fernreisen, wenn die zu erledigenden Arbeiten mal wieder nicht besonders attraktiv erscheinen). Da es eine große Auswahl von verschiedenen Größen gibt, lässt sich für jedes Plätzchen der passende Globus finden. Auf meinem Schreibtisch steht beispielsweise ein Mini-Globus, der als Visitenkartenhalter fungiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben