Kuala Lumpurs kostenlose GoKL-Busse

von Vera Hohleiter (Kommentare: 0)

tl_files/images/GoKL3.JPGEine schnelle, effiziente - und kostengünstige - Möglichkeit, sich in Kuala Lumpur fortzubewegen, sind die GoKL-Busse. Auf Regierungsinitiative - gegen Protest der städtischen Taxifahrer - wurden die kostenlosen Buslinien eingeführt, die die beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt miteinander verbinden.

tl_files/images/GoKL4.JPGDie pinkfarbenen Busse halten beispielsweise an den Petronas Towers, dem KL Tower und in Chinatown. Prinzipiell könnte man die Distanzen zwischen diesen Sehenswürdigkeiten auch zu Fuß zurücklegen. Doch bei plötzlich einsetzendem Platzregen - der einen in Malaysia öfter einmal überrascht - können die Busse durchaus nützlich sein. 

Die Busse fahren täglich von 6 Uhr bis 23 Uhr in Intervallen von fünf bis fünfzehn Minuten. Alle Busse sind behindertengerecht eingerichtet und verfügen über 60 Sitzplätze, sowie kostenloses Wifi. Allerdings dienen die Busse eher als Ergänzung zum restlichen öffentlichen Nahverkehr und dem Taxiservice der Stadt, da die Routen recht begrenzt sind. Auf Taxis und die Linien der Hochbahn werden die meisten Kuala Lumpur-Besucher dennoch nicht verzichten können. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben